Tee aus Olivenblättern | Video

Hast du schon mal von Olivenblättertee gehört?

Er schmeckt nach Sonne und ich sammle die Blätter gerne auf Vorrat!
Der Tee aus Olivenblättern schmeckt etwas wie grüner Tee, leicht würzig, angenehm mild und aromatisch – und er ist koffeinfrei! Je länger man ihn ziehen lässt, desto bitterer wird er.

Zutat: frische oder getrocknete Blätter vom Olivenbaum

Abends getrunken wirkt der Tee entspannend und beruhigend, gut bei Schlafstörungen und Nervosität. Hildegard von Bingen nutzte diesen ebenfalls zur Behandlung von hohem Blutdruck, aber auch bei Magenverstimmung und Verdauungsstörungen.

Weitere Eigenschaften:
stressabbauend, antibakteriell und antiviral, antioxidativ, stärkt das Immunsystem, senkt das schlechte LDL Cholesterin und verbessert den Fettstoffwechsel, gleicht den Blutzuckerspiegel aus, erhöht die Elastizität der Blutgefäße und normalisiert den Blutdruck, hilft bei arthritischen Entzündungen

Hier zeige ich dir, wie ich den Tee zubereite.
Viel Spaß beim Zuschauen!


Quelle: http://www.kraeuterweisheiten.de/oliv…


Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, melde Dich unten kostenlos beim GriechischOhneGrenzen Verteiler an und erhalte Nachrichten, die mit Liebe und Sorgfalt für Griechisch-Enthusiasten wie Dich geschrieben wurden sowie Angebote direkt in dein Postfach!

Jahresrückblick 2018: Das sind die 5 beliebsten Blogbeiträge

Jahresende – Zeit für Rückblicke!

Ich möchte mich als erstes ganz herzlich bei Euch bedanken – für die vielen Besuche, Nachrichten und Anregungen, die Ihr dieses Jahr hier auf dem Blog hinterlassen habt.

Für unser gemeinsames μεράκι!
Ευχαριστώ! 

Zum nahenden Jahresende blicken wir einmal zurück und ich verrate Euch, welche Beiträge bei Euch in diesem Jahr am beliebtesten waren. „Jahresrückblick 2018: Das sind die 5 beliebsten Blogbeiträge“ weiterlesen

Στιφάδο | Maronen-Pilz-Eintopf | Griechisch lernen und essen

Es geht weiter! Heute kocht meine Oma ein Στιφάδο für Euch, einen traditionellen Eintopf aus der griechischen Küche. Allerdings eine fleischlose Alternative mit Maronen und Pilzen. Durch die Zugabe von Nelken, Zimt und weiteren tollen Gewürzen schmeckt dieses Gericht herrlich aromatisch und eignet sich perfekt für kalte Tage.

Zutaten (für 6 Portionen)

15 Maronen
150 g Pilze
10 Schalotten
70 ml Olivenöl, frisch gepresst
2 Tassen Wasser
Zimt
3 Lorbeerblätter
2 Nelken
Salz
Pfeffer

Zubereitung

1. Die Maronen mit einem Querschnitt oder Kreuzschnitt einritzen und im Kaminofen rösten. Alternativ sofort im Topf kochen.

2. Die Zwiebeln und die Maronen schälen.

3. Die Zwiebeln, die Champignons und die Maronen im Topf schichten.

4. Gewürze, Olivenöl und Wasser zugeben.

5. Zugedeckt ca. 45 Min. köcheln lassen.

Καλή όρεξη!

Ευχαριστώ πολύ, γιαγιά!
Hier seht ihr alle Schritte:

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, melde Dich unten kostenlos beim GriechischOhneGrenzen Verteiler an und erhalte Nachrichten, die mit Liebe und Sorgfalt für Griechisch-Enthusiasten wie Dich geschrieben wurden sowie Angebote direkt in dein Postfach!

Γεμιστά | Gemista | Griechisch lernen und essen

Heute möchten meine Oma und ich ein sehr leckeres Rezept aus der griechischen Küche mit Dir teilen. Eins meiner Lieblingsrezepte –  Γεμιστά (gefüllte Paprika und Tomaten). Das Rezept ist für 6 Portionen. Man kann es sehr gut vorbereiten und am nächsten Tag schmeckt es fast noch besser!

Zutaten (für 6 Portionen)

6 große Fleischtomaten
6 große rote oder grüne Paprikaschoten
2 kleine oder eine große Zwiebel
1,5 Tassen Arborio oder Rundkornreis
1 Tasse Olivenöl
0,5 Bund glatte Petersilie
0,5 Bund Dill
6 Zweige Minze
1 kleine Dose Tomatensoße (n.B. auch frische Tomaten)

Gewürze:
1 EL getrockneter Oregano
1 EL Curry
1 TL geräucherte Paprika
etwas Rosmaringewürz, optional
Salz, Pfeffer

Zubereitung

1. Die Zwiebel in Würfel schneiden. Mit Salz einmassieren und 5 Min. ziehen lassen. Das Salz entzieht der Zwiebel den Saft, der sich dann an der Oberfläche sammelt. Vor dem Anschwitzen waschen und gut auswringen.

2. Die Zwiebel dann ohne Öl (!) anbraten. Erst wenn das Wasser entdampft, das Olivenöl hinzufügen.

3. Den Reis waschen, zugeben und anschwitzen. Dann die Gewürze und das Salz zugeben, alles vermengen und Hitze auf die Hälfte reduzieren.

4. In der Mitte eine Mulde bilden (da der Reis warm und die Soße kalt ist) und die Tomatensoße reingeben. Dann wieder eine Mulde bilden und das warme Wasser einer halben Tasse nach und nach zugeben.

5. Petersilie, Dill und Minze waschen, fein hacken, zugeben und alles vermischen und abschmecken.

6. Tomaten und Paprika waschen, Deckel abschneiden und putzen.

7. Tomaten und Paprika mit der Reis-Mischung füllen und auf ein gefettetes Backblech setzen. Tomatensoße, 4-5 EL Olivenöl und Wasser (sodass 1/3 bedeckt ist) auf und um das gefüllte Gemüse gießen.

8. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 50 Minuten garen. Dann wenden, die restlichen Kräuter zugeben und weitere 20 Minuten garen.

Καλή όρεξη! – Kali orexi! 

Ευχαριστώ πολύ, γιαγιά!
Hier seht ihr alle Schritte:

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, melde Dich unten kostenlos beim GriechischOhneGrenzen Verteiler an und erhalte Nachrichten, die mit Liebe und Sorgfalt für Griechisch-Enthusiasten wie Dich geschrieben wurden sowie Angebote direkt in dein Postfach!